Aktuell werden im Wartburgkreis Aufrufe in den sozialen Medien verbreitet, die Beschäftigte des Gesundheitswesens dazu auffordern, eine politische Gruppierung gegen die Durchsetzung einer Impfpflicht zu unterstützen. Diese möchte dem Gesundheitsamt des Wartburgkreises eine Liste mit den Namen der Betroffenen überreichen.

Der Landrat appelliert: "Gehen Sie Aufrührern nicht auf den Leim! Dies ist nicht der richtige Weg. Eine Impfpflicht wird durch eine bundesgesetzliche Regelung festgelegt. Weder das Gesundheitsamt noch der Landrat sind hierbei die gesetzgebende Gewalt." Als Gesellschafter einer der größten Seniorenpflegeeinrichtung des Landkreises und der Kliniken ist dem Landrat die derzeitige ungewisse Lage der betroffenen Arbeitnehmer und Arbeitgeber sehr bewusst. Viele Gespräche mit den Geschäftsführern der Kliniken im Kreis, mit Beschäftigten im Gesundheitswesen, auf kommunaler und auf Landesebene wurden dazu bereits geführt.

Nur mit einem durchdachten, gemeinsamen Agieren der kommunalen Entscheidungsträger gegenüber dem Gesetzgeber kann eine demokratische Lösung gefunden werden. „Jeder einzelne Mitarbeiter im Gesundheitswesen ist uns wichtig und kostbar. Wir müssen einen Weg finden, der die Versorgungssicherheit gewährleistet und der trotzdem für alle gangbar ist. Eine Namensliste Betroffener an das Gesundheitsamt hilft nicht weiter, sondern spielt jenen in die Hände, die unsere Gesellschaft spalten wollen“, so der Landrat.

Der Landrat wird dazu Ende der Woche in der Präsidiumssitzung des Thüringischen Landkreistages erneut intensiv mit allen Landräten des Landes ins Gespräch kommen. Die Landräte werden das Gesundheitsministerium auffordern, eine Lösung zu finden.

Landratsamt Wartburgkreis, 17.01.2022

Der Gewässerunterhaltungsverband Hörsel/Nesse schreibt zum 01. April 2022 folgende Stelle aus:

Flussarbeiter (m/w/d)

Der Bauhof des Verbandes befindet sich in der Gemeinde Hörselberg-Hainich OT Behringen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis Mittwoch, den 09.02.2022 an den
GUV Hörsel/Nesse, Ortsstraße 10, 99887 Georgenthal OT Schönau v. d. W.

Bei Interesse finden Sie die vollständige Stellenausschreibung auf unserer Website unter:

www.guv-hoersel-nesse.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

gez. Heiner Both    
Verbandsvorsteher

400 und mehr Impfdosen des Impfstoffs BionTech konnte die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Westthüringen für die Sonderimpftermine im Wartburgkreis erhalten. Das heißt, dass zu den nächsten Impfaktionen ohne Termin für die jüngeren Zielgruppen des Biontech-Impfstoffes genug Dosen verfügbar sind. Auch der Impfstoff Moderna wird weiterhin ausgegeben.

Impfaktionen ohne Termin finden in den nächsten Tagen wie folgt statt:

  • Gemeinde Hörselberg-Hainich OT Behringen, 13. Januar 2022, 8.00 – 12.00 Uhr, Kulturhaus,
  • Gemeinde Gerstungen, 14. Januar 2022, 14.00 – 19.00 Uhr, Bürgersaal "Zum Rautenkranz",
  • Gemeinde Dermbach, 19. Januar 2022, 14.00 – 19.00 Uhr, Schlosshalle,
  • Stadt Geisa, 20. Januar 2022, 8.00 – 12.00 Uhr, Kulturhaus,
  • Stadt Bad Salzungen OT Tiefenort, 21. Januar 2022, 14.00 – 19.00 Uhr, Schulsporthalle Tiefenort.

Es können bei allen Impfaktionen Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen vorgenommen werden. Eine Terminvereinbarung vorab ist nicht notwendig. Mit Wartezeiten muss gerechnet werden. Mitzubringen sind Impfausweis, Chipkarte, ein Ausweisdokument sowie nach Möglichkeit das ausgedruckte Merkblatt. Dieses und alle weiteren Informationen zur Impfaktion des Landratsamtes findet man unter www.wartburgkreis.de.

 

Landratsamt Wartburgkreis, 12.01.2022