Der Wartburgkreis hat heute zwei Allgemeinverfügungen erlassen, die zum einen die Schließung von Schulen und Kindergärten neu regeln und zum anderen besondere Eindämmungsmaßnahmen für Brennpunktorte mit hohen Infektionszahlen im Wartburgkreis vorsehen.

Schulen im nördlichen Wartburgkreis öffnen wieder

So dürfen ab Dienstag, 16. März im nördlichen Wartburgkreis Schulen für die Klassenstufen 1- 6 und Kindergärten wieder öffnen. Geschlossen bleiben die Einrichtungen im Gebiet der Städte Bad Salzungen, Bad Liebenstein, Geisa, Ruhla und Vacha, der Krayenberggemeinde, den Gemeinden Barchfeld-Immelborn, Dermbach, Wiesenthal, Weilar, Oechsen, Empfertshausen, Leimbach, Buttlar, Gerstengrund, Schleid und Unterbreizbach, jeweils nebst aller ihrer Ortsteile.

Diese, vom ursprünglichen Landeserlass abweichende, Regelung war am Freitag durch einen neuen Erlass des Landes möglich geworden. Dieser Erlass gestattet den Landkreisen nun, auch bei einer Inzidenz von mehr als 150 Schulen und Kindergärten nur in den besonders betroffenen Orten statt pauschal in der gesamten Fläche des Landkreises zu schließen. Dies hatten Landrat Reinhard Krebs und der Thüringer Landkreistag in der vergangenen Woche wiederholt beim Land eingefordert.

Geschlossen bleiben die Schulen für die Sekundarstufe ab Klasse sieben. Hier ist in der Thüringer Verordnung zwingend vorgeschrieben, dass diese erst ab einem Inzidenzwert unter 100 öffnen dürfen. Ausnahmen gelten für Abschlussklassen und Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf, auch die Notbetreuung findet statt.

Neben der Neuregelung der Schul- und Kitaschließungen sieht die Allgemeinverfügung auch weitere Maßnahmen zum Schutz der Lernenden und Lehrkräfte im Wartburgkreis vor. So ist an allen Schulen ab der Klassenstufe 5 auch während des Unterrichts eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und der Gesangs- sowie der Sportunterricht untersagt.

Diese 2. Allgemeinverfügung zur Schließung von Schulen und Kindertagesstätten tritt am 16. März in Kraft und gilt bis 31. März. Zugleich wird die Allgemeinverfügung des Wartburgkreises vom 5. März zur Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen aufgehoben.

Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden,

aufgrund der vielfachen Nachfragen zu den Gebührenbescheiden weisen wir auf folgendes hin:
Zahlen Sie bitte nur die ausgewiesenen Fälligkeiten und Beträge.

Selbst gewählte Zahlbeträge verkomplizieren Ihnen später die Nachvollziehbarkeit des Bescheides.

Wir bitten Sie, dies zu berücksichtigen und stehen für Fragen unter der
Telefonnummer 036254-78049 bzw. per E- Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
gerne zur Verfügung

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team vom Wasser- und Abwasserzweckverband Mittleres Nessetal, Sonneborn, 16.03.2021

Eine große Resonanz verzeichnete der Aufruf des Landratsamtes Wartburgkreises an geeignete Einrichtungen, sich als Teststelle für Bürgertestungen zur Verfügung zu stellen. Verschiedene Apotheken, soziale Einrichtungen und Träger haben hierzu ihre Unterstützung angeboten. Derzeit werden die Berufungen der Leistungserbringer erstellt, so dass die ersten Teststellen ab der nächsten Woche ihre Arbeit aufnehmen können.