Achtzig Prozent der Thüringerinnen und Thüringer leben im ländlichen Raum. Vor allem die vielfältige Vereinslandschaft macht die Dörfer im Freistaat für die Einwohner so attraktiv. Diese Vereine wirken identitätsstiftend, gemeinschaftsfördernd und machen den ländlichen Raum lebens- und liebenswert. Sie tragen maßgeblich zur Verbesserung der Lebensqualität der Bürger bei und können als Magnet für Rückkehrer wirken. Die Thüringer Ehrenamtsstiftung greift mit der Neuauflage des „Sonderfonds für Vereine in Not“ sowie der Auflage des neuen Förderprogramms "Aktiv vor Ort" vorrangig da unterstützend ein, wo die ländlich geprägten Vereine und Initiativen Hilfe benötigen.

Ab sofort stehen bis Ende dieses Jahres über den „Sonderfonds für Vereine in Not“ 200.000 Euro zur Verfügung, um die Existenzbedrohung in Folge finanzieller Engpässe gerade von kleinen Vereinen möglichst abzuwenden. Hierzu zählen beispielsweise Organisationen aus den Bereichen Soziales, Umwelt- und Tierschutz, Denkmalschutz, Sport, Traditions-, Kultur- und Heimatpflege, Geflüchteten- und Integrationshilfe, Nachbarschaftshilfe oder aber dem Katastrophenschutz. Die finanzielle Unterstützung beträgt maximal 4.000 Euro je Antragsteller. Alle weiteren Informationen, die Möglichkeit den Antrag per Onlineformular zu stellen sowie das Antragsformular zum Download sind unter https://www.thueringer-ehrenamtsstiftung.de/vereine-in-not/ zu finden. Im vergangenen Jahr stellte die Thüringer Ehrenamtsstiftung über diesen Sonderfonds bereits 500.000 Euro für Vereine in Not zur Verfügung. Da die Mittel bereits nach drei Monaten ausgeschöpft waren, musste der Fonds geschlossen werden.

Ebenfalls durch die Thüringer Ehrenamtsstiftung werden Mittel in Höhe von 700.000 Euro über das Förderprogramm „Aktiv vor Ort“ bereitgestellt. Gefördert werden können beispielsweise Kosten für Weiterbildungen, die Digitalisierung des Vereinsalltags oder aber auch laufende Kosten des Vereins, Aufwandsentschädigungen und Fahrtkosten für Ehrenamtliche. Vereine, Initiativen und gemeinwohlorientierte Angebote, insbesondere aus den Bereichen Traditions-, Kultur- und Heimatpflege, können ab sofort bis zu 5.000 Euro zur Unterstützung ihrer Organisation beantragen. Alle weiteren Informationen zum Förderprogramm „Aktiv vor Ort“ sowie das Antragsformular finden Sie unter https://www.thueringer-ehrenamtsstiftung.de/aktiv-vor-ort/.

Bei Fragen zu den Förderprogrammen sind die Mitarbeitenden der Thüringer Ehrenamtsstiftung unter der Telefonnummer 0361/65 73 66 2 oder -61 sowie per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.