Am Donnerstag, 8. Dezember 2022 findet zwischen 11 Uhr und 11.45 Uhr der gemeinsame Warntag von Bund und Ländern statt. Der Warntag soll ein bewusster Stresstest für die Warninfrastruktur in Deutschland sein. Die Warnung erfolgt mittels Sirenen, Warn-Apps, regionalen und überregionalen Medien und erstmal über Cell Broadcast. Cell Broadcast ist eine über die Mobilfunknetze übermittelte Warnmeldung, die per Nachricht, unabhängig installierter Apps, auf die Mobiltelefone kommt. Cell Broadcast wird im Rahmen des Warntages erstmals getestet, um wichtige Erkenntnisse für die Umsetzung ab Februar 2023 zu gewinnen. Zugleich soll die Gelegenheit genutzt werden, um den Menschen in Deutschland das System erstmals mit einer Testnachricht bekannt zu machen.

Um die Warnung insbesondere bei der Einführung des neuen Warnkanals Cell Broadcast zu optimieren, spielt die Rückmeldung der Bevölkerung als Empfänger der Warnmeldungen eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund wird die Bevölkerung am bundesweiten Warntag und in den darauffolgenden Tagen gebeten, ihre Erfahrungen mit Cell Broadcast und weiteren Warnmitteln im Zuge einer Umfrage mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zu teilen.


Die Möglichkeit zum Feedback wird es zur genannten Zeit auf der Website warnung-der-bevölkerung.de, in der Warn-App NINA, auf der Unterseite zum bundesweiten Warntag auf bbk.bund.de und auf den Social Media-Kanälen des BBK geben. Die Unterstützung der Bevölkerung hilft dabei, die Einführung von Cell Broadcast als Warnmittel schon während der Testphase zu verbessern und das Warnsystem insgesamt sicherer zu machen.

Die bestehenden Sirenen im Wartburgkreis werden momentan über das analoge BOS Gleichwellenfunknetz angesteuert. Diese aktuelle Ansteuerung bleibt bestehen, aktuell wird zusätzlich noch die Möglichkeit der Ansteuerung über das Tetradigitalfunknetz geschaffen. Die Kosten und Verantwortung hierfür tragen die Kommunen.

Im Wartburgkreis werden die Warnmittel per „Apps“, „Cell-Broadcast“ und die „Medien“ über das BBK ausgelöst. Die Sirenen löst die Leitstelle Wartburgkreis mit dem Signal der Sirenenprobe (1 Ton, 12 Sekunden) aus.

Weitere Informationen können auf der Website des BBK unter www.bundesweiter-warntag.de abgerufen werden.